Die Jury 2022


Jürgen Richarz - Juryleitung

 

Jahrgang 1961, geboren in Wuppertal. Eine frühe schauspielerische Karriere vor Vaters N8-Kamera endete unerwartet im Alter von 2 Jahren, als ein Friseur vorsätzlich und nachhaltig die blonden Locken abschnitt. Mit 11 Jahren nahm er die Schmalfilm-Kamera in die Hand, eine 1.200 Gramm schwere N8-Movikon von Zeiss-Ikon, die auch heute wieder in seinem Besitz ist. Seit dem 17. Lebensjahr ist Jürgen Richarz im Filmclub SFW Wuppertal aktiv, seit einigen Jahren auch im FUTURA Filmclub Düsseldorf.

 

Als Autor und Juror ist er Mitwirkender bei zahlreichen Landes- und Bundesfilmfestivals. Jürgen Richarz ist Jurybeauftragter der BDFA-Region Rheinland und Juryreferent des BDFA-Landesverbands NRW. Bei den Deutschen Filmfestspielen 2018 (DAFF) in Rain am Lech war er Moderator der Gesprächsrunde.

 

Beruflich arbeitet Jürgen Richarz als Diplom-Ökonom in einem Betrieb der Elektroindustrie.



Naemi Reymann

 

Studium Kommunikationsdesign an der HBK Braunschweig. Seit 2010 selbständige Designerin mit Schwerpunkt auf Kultur- und Umweltthemen.

Autorentätigkeit sowie Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland.

www.reymann-design.de

 



Thomas Blachetzki

 

Thomas Blachetzki wurde 1967 in Dortmund geboren. Nach einem Ausflug in den Bereich „Druck“ ging es bereits Ende der 1980er Jahre zum Fernsehen. „Von der Pike auf“ hat er das Handwerk gelernt. Kabelhilfe – Bildtechniker - und heute Cutter, Kameramann, Produzent und Regisseur. Als Cutter von Fußball-Bundesligaspielen waren sein „zu Hause“ lange Zeit die Stadien von ganz Europa. Er hat Themenabende u.a. bei ARTE mitgestaltet und schneidet für nahezu alle TV-Anstalten wie ARTE, den WDR, das ZDF, den MDR, den BR, den NDR, usw.

 

Außerdem war er Produzent zahlreicher VOX-Tierdokumentationen, hat unzählige Politbeiträge für „Report aus München“ und „ZDF Frontal“ geschnitten, war Stadionregisseur im schönsten Stadion der Welt und produziert regelmäßig Kulturbeiträge für den WDR. Momentan liegt sein Fokus aber auf einer 5-teiligen Dokumentation über „Jüdisches Leben“, die er in Deutschland und Israel produziert.

 

In seinem Dortmunder Schnittstudio an der B1 werden heute Filme für namhafte Industriefirmen, Wirtschaftsvereinigungen, TV-Sender und öffentliche Institutionen produziert und geschnitten.

 



Dr. Frank Dietrich

 

Jahrgang 1947, verheiratet, filmt seit 1969, gründete 1980 den Filmklub Videofilmer Senftenberg und führt ihn heute noch, richtete mit den Klubfreunden bisher 43 Filmwettbewerbe und Festivals aus, kann auf rund 200 vorzeigenswerte Filmproduktionen auf allen Formaten und in allen Genres verweisen, hält Seminare zur Filmgestaltung, ist auch international als Juror tätig.

 



Dipl. Ing. Werner F.A. Fitzek

 

Dipl.-Ing. für elektrische Nachrichtentechnik, ehemals Leitender Angestellter in einem DAX-Unternehmen.

Er filmt seit 1970 - Super 8, 16mm, Video - seit 1983 in diversen Jurys im Club, LV und BFF tätig. Gehört dem LV Nord an und ist im Oldenburger Filmclub "Flash Off" Mitglied. Außer dem Filmhobby betreibt er Golf und ist Mitglied in einem Mercedes-Benz SL Oldtimerclub.

 



Dr. Helmut Ludwig

 

Dipl.-Physiker

Jahrgang 1942

 

1970-98 industrielle Forschung und Entwicklung, Leitung eines Rechenzentrums.

 

Danach Filmproduktionen für Industrie, Lehre und Forschung, speziell auf dem Gebiet der Physiologischen Optik.

 

Seit 2001 Multimediaentwickler und Publisher für wissenschaftliche, industrielle und künstlerische Anwendungen. Promotor internationaler Kurzfilme.

 

Seit der Schulzeit sporadisch Aktivitäten als Lyriker, bildender Künstler und Performer.

 

Seit 1973 im BDFA, eigene Experimental-, Doku- und Spielfilme, regelmäßige Besuche nationaler und internationaler Filmveranstaltungen, häufige Jurytätigkeit bei nationalen und internationalen Wettbewerben.

 

2006 Berufung in die European Off-Film Academy, Warschau, mit weltweit etwa 60 Mitgliedern. Seitdem jährliche Jurytätigkeit beim GRANDOFF-Award, dem „OSCAR“ des unabhängigen Films.

 

2014 Deutscher Kommentarsprecher bei einer internationalen DVD-Produktion (Prag)

 

2021 Mitglied der DAFF Gesprächsrunde